• slide 1
  • slide 1
  • slide 1
  • slide 1
  • slide 1
  • slide 1
  • slide 1
  • slide 1

Großprojekt Duisburg-Wedau: Rückbau von 57 km Gleisanlagen

Auf den 90 Hektar der Wedauer Bahnflächen des einstigen Ausbesserungswerks entsteht in den nächsten Jahren ein neues Quartier mit Wohnbebauung, einem Nahversorgungszentrum und ein Campus mit Sportpark. Im südlichen Bereich werden neue Gewerbeflächen ausgewiesen. Es ist das bisher größte Duisburger Stadtentwicklungsprojekt, das in Kooperation von der Bahnflächen-Entwicklungsgesellschaft (BEG), der Deutschen Bahn AG und der Stadt Duisburg umgesetzt wird.

Zuvor jedoch müssen 57 Kilometer Gleisanlagen zurückgebaut werden. Dazu demontiert die Fa. Werner Lüke aus Essen die Schienen und führt sie zur Aufarbeitung an den eigenen Standorten zu. Die Schienen und Weichen werden technisch geprüft, aufgearbeitet und später wieder in Gleisneubauprojekten eingesetzt. Ebenso müssen 52 000 kontaminierte Holzschwellen nach Kreislaufwirtschaftsgesetz fachgerecht entsorgt werden. Über 14 000 Betonschwellen werden recycelt und in Neubauprojekten verbaut.

Zudem werden 120 000 Tonnen Schotter in einem dreistufigen Verfahren gewaschen und mit Brechern zerkleinert. Das so gewonnene Material wird direkt für einen zwei Kilometer langen und 15 Meter hohen Lärmschutzwall verwendet oder als neu gebrochener Recycling-Schotter (RC-Schotter) in Gleisneubauprojekte eingesetzt.

Der erste Bauabschnitt wurde im Juni 2016 begonnen und im Oktober termingerecht abgeschlossen. Der zweite und letzte Bauabschnitt folgt im nächsten Jahr - ab März sollen dann dir restlichen Gleisanlagen zurückgebaut werden.

Werner Lüke GmbH
Bismarckstraße 67
D-45128 Essen

Tel.: 0201-85 30 50
Fax: 0201-53 62 86
info@luekegleisbau.de